Gebrauchter Tag in Bobingen

Nach einer guten Trainingswoche zum Abschluss der Vorbereitung und teils ansprechenden Leistungen in den Testspielen startete der SV Reinhartshausen am Sonntag die Rückrunde bei der zweiten Mannschaft in Bobingen. Das Ziel, die drei Punkte mitzunehmen und eine gute Vorstellung zu liefern, war klar, doch der SVR erwischte einen gebrauchten Tag.

 

Während die Reinhartshauser von Spielbeginn an mit dem Spielfeld zu kämpfen hatten und darüber hinaus noch zwei Leistungsträger verloren, präsentierte sich der TSV von Anfang an wacher und aggressiver. Fast in jeder Szene schaute der SVR den Bobingern hinterher. So dauerte es gerade einmal 15 Minuten, ehe der Gastgeber mit 2:0 führte. Felix Idel konnte zwar mit einem herrlichen Kopfball nach Flanke von Lukas Kirchenbaur noch in Halbzeit eins verkürzen, jedoch war in diesem Spiel nicht mehr drin.

Denn das Bild blieb auch in Halbzeit zwei das gleiche. Die Reinharstahauser waren durchaus bemüht, aber wirklich ins Spiel fanden sie zu keinem Zeitpunkt. Die Bobinger spielten das Spiel routiniert zu Ende und konnten das Ergebnis sogar noch auf 4:1 hochschrauben.

 

Schade, den Rückrundenstart hatte man sich in Reinharsthausen doch etwas anders vorgestellt. Positiv bleibt vorerst einmal nur festzuhalten, dass man es nächste Woche im Derby beim TSV Straßberg besser machen kann.

Das Starkbierfest steht vor der Tür!