Erste Mannschaft weiter ohne Sieg

Die erste Mannschaft des SVR Reinhartshausen wartet auch nach sechs Spieltagen auf den ersten Dreier... Am dritten Spieltag musste man sich der SpVgg Langerringen 2 geschlagen geben ehe es am vierten Spieltag in Mickhausen nach einer ganz schwachen ersten Hälfte trotz Aufholjagd am Ende nur zu einer 4:3 Niederlage reichte. Das Team zeigte gegen Gessertshausen zwar eine tolle Reaktion, ging verdient mit 2:0 in Führung, musste sich am Ende wegen grober Aussetzer in der Defensive erneut mit einem Unentschieden zufrieden geben. Beim FSV Großaitingen hätte es dann am vergangenen Sonntag fast zur Sensation gereicht: aufgrund zahlreicher Ausfälle trat eine verbesserte AH - zum Großteil ohne jedes Training - an und musste sich am Ende nur knapp mit 3:2 geschlagen geben. Auch diese Niederlage wäre vermeidbar gewesen, wäre man endlich in der Lage, die teilweise haarsträubenden Fehler in der Abwehr abzustellen. So liegt die Hoffnung auf dem kommenden Wochenende, wo mit Margertshausen der nächste schlagbare Gegner wartet.

 

Wenig zu vermelden gibt es von der Reserve. Das Team durfte sich über drei Punkte freuen, weil Hochzoll nicht in der Lage war, eine Mannschaft zu stellen, verlor dann unglücklich aber nicht unverdient beim VfB Mickhausen und durfte sich am vergangenen Wochenende stark verstärkt über einen Dreier bei Klosterlechfeld freuen. Damit stehen nach vier Partien sehr ordentliche sieben Punkte auf dem Konto. Auch für die Reserve wartet am Wochenende ein vermeintlich schlagbarer Gegner, wenn der TSV Straßberg zu Gast ist.

Neue Saison startet wenig erfolgreich

Nach den ersten beiden Spieltagen der neuen Saison steht die erste Mannschaft des SV Reinhartshausen noch ohne Punkte da. Die Reserve konnte im bislang einzigen Spiel in der Siedlung immerhin einen Punkt erkämpfen.

 

Erste Mannschaft

Ganz bittere Spiele für den SVR zum Saisonauftakt: in der Bobinger Siedlung musste man gegen den Aufsteiger eine 2:1 Niederlage hinnehmen, zuhause gegen Lagerlechfeld 2 verlor man 1:3. In beiden Partien profitierten die Gegner jeweils vom äußerst ungünstigen Spielverlauf: in der Siedlung nutzte der SSV seine einzigen beiden erstzunehmenden Chancen zu einer 2:0 Führung, die der Aufsteiger dann mit einer massiven Abwehrkette trotz deutlichem reinhartshauser Übergewicht und einem Anschlusstreffer durch Felix Idel über die Zeit retten konnte. Die Gäste aus Lagerlechfeld nutzten ebenfalls die erste Möglichkeit zum 0:1 und setzten den SVR damit früh unter Druck. In beiden Spielen steckte das Team keinesfalls auf: beide Male kamen die Blau-Gelben zu einer ganzen Reihe an Chancen, die jedoch einfach zu selten genutzt wurden, um die unnötigen und unglücklichen Gegentreffer ausgleichen zu können. Festzuhalten bleibt, dass das Team bereits ordentliche Ansätze zeigt, das letzte Quäntchen aber sowohl defensiv wie auch offensiv noch fehlt, um wieder eine Siegesserie starten zu können.

 

Reserve

Im einzigen Saisonspiel beim SSV Bobingen gelang dem SVR eine sehr ordentliche Leistung und ein verdientes 0:0. Während die Gäste im ersten Durchgang genügend Chancen für einen Sieg erarbeiten konnten, kamen die Gastgeber im zweiten Durchgang besser ins Spiel und hätten in der Nachspielzeit den "Lucky Punch" setzen können. So steht am Ende eines intensiven, tollen Spiels eine Punkteteilung, mit der beide Mannschaften leben können.